Dienstag, 25. August 2015

Enterprise D In Gold

Aus einem alten Modell der Enterprise D von Eaglemoss habe ich eines der Kleinen Gold Modell Schiffchen die Picard im Konferenz Raum hat.


Ich benutzte ein Gold Acryl spray um das Schiff anzumahlen.






Donnerstag, 20. August 2015

Offizielle Star Trek Raumschiffsammlung Sonderausgabe 2: U.S.S. Enterprise NCC-1701 (2009)


Das ist die neue Enterprise aus Star Trek XI und XII. Da ich eine old- Star Trek Fan bin war ich von den beiden filmen und der neuen Enterprise nicht begeistert.
Die Untertassensektion ist zu groß, Der Rumpf steht zu weit raus, Die Warpgondeln sind zu Fett und stehen zu eng aneinander und der Haubtdeflector ist im Durchmesser Größer als der Rumpf.
Nun gut Genug geschimpft. Sonst kann ich dazu nichts sagen...
Dann Schauen wir mal wie das Modell ist.

Die Enterprise ist erheblich größer als die anderen Schiffen, hat aber im Gegensatz zur DS9  ein Stativ.


Mann sieht das, dass Muster auf der Hülle schön ausgeprägt ist. Die Warpgondeln haben die entsprechenden Details und Vertiefungen.


Die Plastik Elemente die, die Bussard Kollektoren und der Deflektor sind, sind schön verbaut.


Ich habe sonst keine Produktions Fehler oder Beschädigungen gefunden. Mal sehen ob ich mich irgend wann an das Schiff gewöhne.


  • Größe:             5/5    Punkten
  • Details:            3/5    Punkten
  • Verarbeitung:  3/5    Punkten
  • Metall Gehalt: 2/5    Punkten
  • Gesamt:           13/20 Punkten
  • Offizielle Star Trek Raumschiffsammlung ausgabe 17: Xindi-Insektoiden-Kreutzer

    Heute ist mal wieder ungewöhnlich früh die Lieferung gekommen. Der Xindi Kreutzer ist Extrem Größ.  Er wurde in einer sehr großen Box Geliefert.


    Dieses Modell wurde sehr schön mit vielen Details bestückt. Besonders die Blauen Stellen im Modell sehen Schick aus.

    In Star Trek Enterprise Begannen die Xindi wegen Falscher Informationen, die Erde anzugreifen. Daraufhin wurde die Enterprise los geschickt, um die Xindi zu finden und mit ihnen diplomatische Gespräche einzuleiten.


    Ich war erst etwas unsicher was ich zu dem Modell Sagen soll, als ich es im Internet gesehen habe, denn das Schiff kam ja nur sehr wenig vor. Aber als ich das Schiff in der Hand hielt fand Ichs gut.



  • Größe:             5/5    Punkten
  • Details:            3/5    Punkten
  • Verarbeitung:  5/5    Punkten
  • Metall Gehalt: 2/5    Punkten
  • Gesamt:           15/20 Punkten
  • Dienstag, 18. August 2015

    Offizielle Star Trek Raumschiffsammlung ausgabe 16: U.S.S. Prometheus NX-59650

    Hier die Ausgabe 16, Die U.S.S. Prometheus.

    Ich bin gestern aus dem Urlaub zurückgekommen und hab beim Bahnhof die Ausgabe 16 gefunden und gleich gekauft.

    Ich bin erstmal mega begeistert! Ich hatte ja das Furuta Modell vor ein Paar Jahren gekauft das war aber etwas enttäuschend.

    Hier mal der vergleich zwischen Eaglemoss und Furuta:

    Das neue Schiff ist erstmal echt genial. Aber etwas das mich schon bei der Enterprise D aufgeregt hat war, dass die Abtrennung der Untertassen Sektion nicht vorhanden ist. Auch hier der Multivektorangriffsmodus Nicht vorhanden :(

    Die Warp gondeln sind Gerade und detailgetreu. Auch die menge an Fenster ist schön viel.


    Fazit: Mal wieder ein Schönes Schiff für meine Sammlung.


  • Größe:             3/5    Punkten
  • Details:            4/5    Punkten
  • Verarbeitung:  4/5    Punkten
  • Metall Gehalt: 4/5    Punkten
  • Gesamt:           15/20 Punkten
  • Sonntag, 16. August 2015

    ODN Scanner Version 2

    Hallo,
    Mein nächster ODN Scanner wird aus Polystyrol. Also habe ich mir eine Polystyrol Platte mit der Dicke von 1 mm.

    Ich habe mir eine Schablone aus dem Internet ausgedruckt und dann die einzelnen Teile aufgemalt.
    Danach schnitt ich sie mit nem Teppich Cutter aus.


    Der nächste Schritt bestand darin die Teile zusammen zukleben.





    Danach habe ich die Kannten abgeschliffen das ging mit einer Nagelfeile ganz gut.



    Soweit war der ODN Scanner fertig nun musste ich den nur noch anmahlen und ein Lcars Bild ins Fenster Kleben.




    Donnerstag, 13. August 2015

    Der Mobile Emitter des Doctors (Star Trek Voyager)


    Während ich auf den Kleber warte um einen neuen ODN Scanner zubauen, habe ich den Mobilen Emitter des Doctors der Voyager nachgebaut.

    Ich habe Bösner Modelliermasse benutzt welche man wie Fimo Backen kann. Als Vorlage habe ich ein Foto verwendet. Leider sind mir die Vertiefungen nicht gelungen.

    Sonntag, 9. August 2015

    ODN Scanner Version 1

    Ich habe mir neues Fimo gekauft und hab ein wenig damit gebastelt. am ende ist ein ODN Scanner entstanden. Das ist die Version 1:


    Als erstes habe ich eine Grundform geschnitten. zusätzlich habe ich dünne Platten erstellt für Kleinteile und die Umrandung der Grundform.


    Dann hab ich das Fimo gebacken. Doch die nassels von Stadler haben nicht auf die Packung gschrieben wie Lange das Fimo Brauch. Daher hab ich das zu früh rausgeholt. ist aber auch gut denn so sind die platten weicher und besser anpassbar.


    Als nächstes habe ich den Griff gemacht. Danach habe ich die Ränder gemacht.


    Als das fertig war, habe ich das zusammen gebaut.




    Zum Schluss habe ich den Scanner Lackiert und mit Modellbaufarbe angemalt. Dann habe ich ein LCARS Bildchen aufgeklebt.


    Freitag, 7. August 2015

    Tricorder Update 13.0

    Wie ich schon im letzten Tricorder Update erwähnt habe baue ich nun einen neuen Tricorder.
    Der Erste war aus Papier welchen ich dann mit dem Plastik der Klebe Pistole gefüllt habe. Der Zweite war aus Luft trocknenden Ton. Der Dritte war aus Fimo.

    Der Vierte Tricorder Soll aus Plasta sein. Plasta ist ein Plastik das Extrem belastbar ist. Formbar ist Plasta ab 65 Celsius. Da es zu kompliziert ist direkt aus Plasta einen Tricorder zu bauen, werde ich ein Tricorder Modell bauen dann eine Silikonform erstellen und dann ein Abguss aus Plasta zumachen. Der Tricorder soll Hohl werden damit ich in den Tricorder LED's einbauen kann.

    Also Heute Schritt 1 : Das Modell


    Ich habe bei Bösner Luft trocknende Modellier masse gekauft. Aus der habe ich erstmal einen Block gemacht der in Tricorder Größe.

    Danach habe ich die Klappe ausgeschnitten und die Details Modelliert.




    Nach 5 Tagen war der Tricorder Komplett ausgetrocknet. Darauf hin habe ich noch mit einer Feile einige Rundungen gefeilt.





     Jetzt muss noch Die LED leiste unten angebracht werden aber das Kommt später.


    In dem nächsten Update seht ihr wie der Tricorder aus Plasta gebaut wird.